• Hotline: +495819487226
  • Lieferung versandkostenfrei
  • Mo. bis Fr. 09.30 - 18.00, Sa. 09.30 - 14.00 Uhr
  • Über 20 Jahre Erfahrung
  • Kostenlose Rücknahme innerhalb eines Monats
  • Hotline: +495819487226
  • Lieferung versandkostenfrei
  • Mo. bis Fr. 09.30 - 18.00, Sa. 09.30 - 14.00 Uhr
  • Über 20 Jahre Erfahrung
  • Kostenlose Rücknahme innerhalb eines Monats

Winterdecken

Im Winter soll es kuschelig warm sein. Da bieten sich natürlich in erster Linie Federn und Daunendecken an. Daunen und Federn haben die Eigenschaft optimal die Wärme zu isolieren. Daher eignet sich die Daunenbettdecken optimal für Leichtfrierer. Aber auch die Schurwolldecke und Kaschmir haben bei ausreichender Füllung einen hohen Wärmegrad. Die meisten Winterdecken sind sogenannte Duo-Betten. Hier sind zwei dünnere Decken in einer Decke zusammengenäht. Das Luftpolster in der Mitte sorgt dann für eine noch bessere Wärmeisolierung. Duo-Decken sind nicht teilbar und mit 4-Jahreszeiten Decken zu verwechseln. Dabei stellt sich die Frage. Nehme ich eine Winterdecke 135x200 cm oder gleich eine Komfortgröße in 155x220 cm.

Schurwolldecke oder Daunendecke. Welche ist die richtige Winterdecke 135x200 cm.

Beide Materialien haben eine sehr gute Wärmerückhaltung. Wer gerne etwas mehr Gewicht in der Winterdecke hat, ist mit Schurwolle gut beraten. Wer es kuschelig und leicht mag, der wird sich unter einen Daunendecke am wohlsten fühlen. Hier finden Sie viele Winterdecken 135x200 cm oder in Komfortgröße 155x220 cm. Wer zum Schwitzen neigt sollte eher eine Schurwolldecke nutzen, da das Material wesentlich besser Feuchtigkeit aufnehmen und wieder abgeben kann. Mehrlagige Winterdecken (Duo oder Trio Bettdecken) aus Synthetik eignen sich auch hervorragend für den Winter oder die kühlere Jahreszeit.